Freiburger Geschichte und Geschichten aus Freiburg

Zerstörte Herrenstraße nach 1944

Da sich diese Woche der 70. Jahrestag der Bombardierung Freiburgs nähert, kommen auch wir um entsprechende Bilder fast nicht herum.
Hier ein Postkarte aus der Sammlung Oehler.

Man sieht hier die Herrenstraße direkt hinter dem Münster. Der Standort befindet sich auf Höhe der ehemaligen Münsterbauhütte. Es grenzt wirklich an ein Wunder das unser Münster nichts abbekommen hat und diesen furchtbaren Angriff so toll überstanden hat.

Die Herrenstraße Freiburg nach dem Fliegerangriff 1944

Die Herrenstraße Freiburg nach dem Fliegerangriff 1944

11 Kommentare

  1. Ralf NeuRalf Neu

    Schon heftig

  2. Gerhard KudererGerhard Kuderer

    ein Hstorisches Bild

  3. Reni RoseReni Rose

    Und wer gestern den Film…Das Zeugenhaus sah…und auf ZDF info die Verbrecher im Nürnberger Prozess..geht ganz schön unter die Haut.
    Was aber nie erz.wird…von wen hatte Hitler das Geld um all das zu finanzieren???
    Da kommt mir doch ein Land mit A.in Kopf;-)

  4. Marion MerkelbachMarion Merkelbach

    … und das Münster trotzte der Katastrophe – unglaublich!

  5. Matthias BukowskiMatthias Bukowski

    @ Reni: Hitler hatte aus verschiedenen Quellen Geld – durch Enteignung von Juden, Unterstützung aus Italien, Russland, Österreich, USA und Deutschland.
    http://www.zeitenschrift.com/artikel/wer-finanzierte-hitler

    1. Siegfried ZornSiegfried Zorn

      ich net.war da no net auf der welt…

    2. Ulf UlrichUlf Ulrich

      Zeitenschrift = Verschwörungslastig, esoterisch und seltsam verdreht. Muss das hier sein? Ich wünsche mir das fernhalten dergleichen.

    3. Matthias BukowskiMatthias Bukowski

      Wie wäre es, anstatt zu meckern einen besseren Artikel zu posten? Wünsche werden erst zu Weihnachten erfüllt.

  6. Jan BiedermannJan Biedermann

    Unglaublich. ….

  7. Michael Markus HönigMichael Markus Hönig

    Krass!!!

  8. Ulf UlrichUlf Ulrich

    Das ist der Platz an welche nun die Grünfläche hinter dem Münster ist. Mahnmal.

Schreibe einen Kommentar