Freiburger Geschichte und Geschichten aus Freiburg

Gott segne dich, mein Freiburg!

Ein Gedicht über unsere geliebte Heimatstadt.
Habe es hier auch mal abgeschrieben, da ja vielleicht nicht jeder so gerne Altdeutsch liest.
Danke für die Einsendung an unseren Facebook-Fan Franz V Girardi.

1. Von steiler Halde düster schaut
Der Wald hinein ins Tal;
Der Wildbach rauschet hell und laut
Hinab zum grünen Rhein.
Und zwischen Berge hingeschmiegt
Das alte Freiburg friedlich liegt.
Die Rebe rankt, es grünt die Au,
Das Münster ragt zum Himmelsblau:
Gott segne dich, mein Freiburg!

2. Du alte Stadt, du stolze Zier
Im Lande weit und breit, —
Gedeih‘ und wachse für und für,
Gott schenk“ dir gold’ne Zeit!
In treuer Wacht viel hundert Jahr
Schweb‘ über dir der deutsche Aar! —
Im Rebenkranz, auf grüner Au
Dein Münster ragt zum Himmelsblau:
Gott segne dich, mein Freiburg!

Gedicht von C. Geres

Freiburg Gedicht

4 Kommentare

  1. Gerhard StrohmaierGerhard Strohmaier

    Unerträglich 🙁 🙁 🙁

  2. Gerhard StrohmaierGerhard Strohmaier

    Unerträglich 🙁 🙁 🙁

  3. Red BaronRed Baron

    Hey, in Fraktur gesetzt, sehr schön. Man dichtet heute leider nicht mehr. Eigentlich schade.

  4. Amina OnwuAmina Onwu

    Heiligsprechungen erledigt Freiburg ohne Pabst … :o)).

Schreibe einen Kommentar