Freiburger Geschichte und Geschichten aus Freiburg

Bahnhof Freiburg um 1890

Wunderbare Darstellung des Freiburger Hauptbahnhof. Aufnahmedatum um das Jahr 1890.

Wie bereits im Ersten Weltkrieg, als die Luftangriffe der Franzosen keine wesentlichen Schäden an den Bahnanlagen verursachten, war der Bahnhof Freiburg auch am Ende des Zweiten Weltkrieges Ziel zweier Bombenangriffe. Dieses Mal waren die Folgen allerdings spürbar: Der britische Luftangriff Operation Tigerfish auf die Stadt am Abend des 27. November 1944 zerstörte die gesamten Oberleitungsanlagen, einen Großteil der Gleisanlagen sowie fast das komplette Hauptgebäude. Der Uhrturm, der den Abend als einziges Bauteil überstand, stürze nach einem zweiten Treffer am 8. Februar 1945 ein. Auch der Rangierbahnhof und das Bahnbetriebswerk wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

Freiburg Bahnhof 1890

 

Foto & Textauszug aus Wikipedia

Schreibe einen Kommentar