Freiburger Geschichte und Geschichten aus Freiburg

Zubringer Mitte

Der Zubringer Mitte noch mit der Stahl-Behelfsbrücke. Wenn ich mich recht erinnere war diese einspurig und mit Ampelregelung. Wenn man heute so über die Besanconallee fährt kann man sich das gar nicht mehr vorstellen.
Vielen Dank für dieses Bild an unseren Facebook-Fan Kiki Schüler.

Freiburg B31 neu

12 Kommentare

  1. Uwe MirwaldUwe Mirwald

    Wir haben in Landwasser gewohnt und sind Samstags ins Blaue Haus zum einkaufen gefahren die Strassenführung ging sogar dort lang wo heute der See ist

  2. Hai KeHai Ke

    am Anfang einspurig mit Ampel und später gab es dann zwei Brücken, für jede Spur eine

  3. Stella SaladinStella Saladin

    Ja stimmt. An die Brücke erinnere ich mich auch noch 🙂

  4. Marko BortoliMarko Bortoli

    Mein Bruder und ich sind in der Lehrzeit und er noch länger jeden Werktag drüber gefahren zur Arbeitsstelle in Lehen. War eine Bundeswehr-Behelfsbrücke.

  5. Kurt SommerKurt Sommer

    Wenn ich mich nicht ganz irre, ist die dann abgebaut und zum Wiedereinsatz nach Togo (?) verkauft worden- zumindest hieß es das. Möglich, damals war Metal nicht so hoch im Kurs, als das man es teuer nach China verkloppen konnte.

  6. Alexandra HeischAlexandra Heisch

    Ohhh war da noch wenig Verkehr!!!! 🙂

  7. Daniel ScherrerDaniel Scherrer

    War das nicht eine von der Bundeswehr gestellte Panzerbrücke !?!?

  8. Ralph BrenzelRalph Brenzel

    Aus welchem Jahr ist das?

    1. Kirsten Kiki SchülerKirsten Kiki Schüler

      Hallo Ralph, das Buch aus dem ich die Aufmahme habe, ist von 1974. Eine Jahreszahl steht leider nicht mit dabei.

  9. Historisches FreiburgHistorisches Freiburg

    Gute Frage Ralph Brenzel
    Vielleicht kann uns ja Kiki da weiterhelfen, von der wir das Bild bekommen haben.

  10. Siegfried ZornSiegfried Zorn

    war ampelgeregelt.ist richtig

  11. Siegfried ZornSiegfried Zorn

    ja.war eine panzerbücker der bw

Schreibe einen Kommentar